Eiweiße, auch Proteine genannt, werden aus Aminosäuren gebildet und sind für unseren Körper lebenswichtig. Diese Aminosäuren bilden den Grundbaustein aller Zellen, dadurch haben sie reichliche Aufgaben. Einige Proteine helfen Deinem Körper beim Aufbau von Zellen, so bestimmen sie die Beschaffenheit des Gewebes und dem Körperbau. Zugleich schützen und reparieren sie noch die Zellen. Eine andere Aufgabe der Proteine ist, sich um den Transport von Sauerstoff oder Fett zu kümmern. Ebenfalls schützen sie den Körper vor Krankheitserregern oder helfen sogar bestimmte Stoffe zu speichern. Da der Körper aber keinen Eiweiß Speicher besitzt, ist es wichtig täglich eiweißreiche Nahrung zu sich zu nehmen.

Wie die Proteine im Körper wirken

Die Nahrungseiweiße sind zusammengesetzte Aminosäuren, diese werden in unserem Darm mit den sogenannten Enzymen gespalten und so gelangt das Eiweiß in unseren Blutkreislauf. Proteine erhalten die Struktur unserer Körperzellen, sowie Enzyme und Hormone, diese regeln wichtige Körpervorgänge. Hier zeigt sich, wie wichtig Eiweiß für Aufbau und Funktion deines Körpers ist.

Was sind eigentlich Aminosäuren?

Aminosäuren sind die Bausteine von Proteinen. Sie bestehen als organische Verbindungen, aus Kohlenstoff, Wasserstoff, Sauerstoff und Stickstoff. Bei jedem Stoffwechsel in unserem Körper übernehmen sie wichtige Funktionen. Bildlich kann man es sich so vorstellen, dass man eine Perlenkette vor sich hat und jede einzelne Perle eine Aminosäure ist, die gesammte Kette dann ein Eiweißbaustein ist.

Muskulatur und Eiweiß

Muskeln enthalten und brauchen viel Eiweiß, so viel steht fest. Genau aus diesem Grund, sollten wir bei körperlichen Aktivitäten Eiweiß zu uns nehmen. Bei diesen Aktivitäten finden dauerhaft vermehrt auf- und abbauende Prozesse der Muskulatur statt. Dieser Verlust sollte entweder mit einer proteinreichen Nahrungsaufnahme wieder ausgeglichen werden oder mit einem Protein Shake. Wichtig hierbei ist zu beachten, dass dieser Shake eine hohe biologische Wertigkeit hat, denn so kann dein Körper viel körpereigenes Protein aus dem aufgenommenen Eiweiß herstellen. Dadurch wird dein Muskelaufbau unterstützt und neue Muskelmasse wird zusätzlich gebildet.

Wie viel Eiweiß ist gesund?

Eiweiß Mangel ist besonders beim Wachstum schädlich, denn zu wenig verringert den gesamten Wachstumsprozess. Im Extremfall kann der Mangel an Eiweiß auch zu einer geistigen Beeinträchtigung führen. Die empfohlene Proteinzufuhr beträgt sowohl bei einem Erwachsenen als auch bei einem Kind 15% des Gesamtenergiebedarfs.

Manchmal besteht sogar der Fall an einem Proteinüberschuss der jedoch für gesunde Menschen keinen Schaden trägt. Aminosäuren, die nicht benötigt werden, werden in Harnstoffe umgewandelt und bei gesunden Menschen über die Nieren ausgeschieden. Hierbei tragen selbst die Nieren keinen Schaden. Jedoch sollte man laut ärztlichem Rat bei Nierenerkrankungen die Eiweißzufuhr verringern.

Gesunde Proteinzufuhr

Zu der gesunden Proteinzufuhr zählen Produkte wie fettarme Milch und Milchprodukte, fettarmes Fleisch, Fisch, Eier, Getreideflocken und Hülsenfrüchte. Diese verfügen über eine hohe biologische Wertigkeit.

Ungesunde Proteinzufuhr

Hierzu zählen Produkte wie Wurstwaren und Käse, denn diese enthalten viel Fett, was zu einer unnötigen Gewichtzunahme beiträgt. Dies kann sogar bis zu einer Fettstoffwechselstörung führen.

Fazit

Du willst deinem Körper etwas Gutes tun, gesund bleiben oder sogar an Muskelmasse zunehmen, dann solltest du unbedingt auf eine eiweißreiche Ernährung achten. Hierbei kannst du nicht einmal viel falsch machen, denn du musst nur darauf achten gesunde proteinreiche Lebensmittel zu essen oder hin und wiedermal nach dem Sport einen Shake mit hoher biologischen Wertigkeit zu trinken.