Rücken- und Gelenktraining im Fit-Inn

Rückenschmerzen zählen zu den häufigsten, kostenintensivsten und medizinisch ungelösten Problemen in Deutschland. 74-85 Prozent der Deutschen leiden unter Rückenschmerzen, 12,5 Prozent sogar an schweren, in der Regel chronischen, Rückenschmerzen.. Das typische Auftreten von Rückenschmerzen lässt sich als chronisch rezidivierend charakterisieren. In Deutschland sucht jeder fünfte Patient einer allgemeinmedizinischen Praxis und jeder dritte Patient einer orthopädischen Fachpraxis seinen Arzt wegen Rückenschmerzen auf.

Dieses revolutionäre und äußerst unkonventionelle Beweglichkeitskonzept wurde auf den Grundlagen der Biokinematik entwickelt, mit dem Ziel Menschen
jeden Alters wieder schmerzfreie und entspannte Bewegungen zu ermöglichen. five® wirkt als Gegenpol und sprichwörtlich als Gegenbewegung zu Ihrem Arbeitsalltag und trainiert alle Bewegungsabläufe, die in unserem biologischen System möglich sind, aber leider zu wenig oder zu einseitig durchgeführt werden.

Philosophie

five wirkt als Gegenpol zum Arbeitsalltag des modernen Menschen und verhilft ihm zu seiner natürlichen Beweglichkeit.

five trainiert alle Bewegungsabläufe, die in unserem biologischen System möglich sind. Der Mensch wird aufgerichtet, Atmung, Durchblutung und der gesamte Energiefluss werden optimiert.

five ist der Weg zur schmerzfreien und entspannten Bewegung

five ist für alle Altersgruppen leicht erlernbar, hilft Beschwerden im Bewegungsapparat vorzubeugen und zu lindern.

„Man muss gelegentlich vom Weg abkommen, um nicht auf der Strecke zu bleiben.“

Auf der Suche nach einer gesunden Fitness und schmerzfreier Bewegung gibt es nicht nur viele Wege, es gibt auch viele Sackgassen.
Mit five® – DAS BEWEGLICHKEITSKONZEPT bieten wir Ihnen einen natürlichen und erfolgreichen Weg für Ihr ganzheitliches Training.

Was ist five?

  • Optimiert das muskuläre System und macht stärker

  • Das Muskel-Meridian-System wird angesprochen und der Energiefluss in den Meridianen kann aktiviert werden

  • Ergänzt die athletischen Eigenschaften

  • Schon nach zwei bis drei Trainingseinheiten kann ein Unterschied spürbar werden

  • Bildet die dritte Säule zu Ausdauer und Kraft

  • Kann präventiv eingesetzt werden

  • Spricht neben den Muskeln auch die Faszien des Menschen an

  • Kräftigt die Muskeln

– Bandscheibenvorfall
– Bandscheibenvorwölbung
– Wirbelgleiten
– Spinalkanalstenose
– Hexenschuss
– Ischialgie
– Skoliose
– HWS Syndrom
– BWS Syndrom
– LWS Syndrom
– Morbus Bechterew
– Morbus Scheuermann
– Intercostalneuralgie
– Pseudo-angina pectoris

– Miniskusriss
– Kreuzbandriss
– Gonarthrose
– Bakerzyste
– Bänderriss
– Knietotalendoprothese

– Hüftdysplasie
– Hüftarthrose
– Coxa Saltans (Hüftschnappen)
– Hüfttotalendoprothes

– Impingement
– Schulter-Arm-Syndrom
– Schleimbeutelentzündung
– Steife Schulter
– Kalkschulter
– Schultereckgelenkverschleiß

– Fersensporn
– Schmerzen an der Sohle
des Vorfußes (Metatarsalgie)
– Hallux valgus
– Hallux rigidus (Arthrose der Großzehe)

– Arthrose am Sprunggelenk
– Knorpelschaden am
Sprunggelenk
– Sprunggelenkdistorsion
– Bänderdehnung
– Bänderriss
– Archillessehnenentzündung

– Schulter-Arm-Syndrom
– Tennisarm
– Golferarm
– Karpaltunnelsyndrom
– Handgelenkschmerzen

Die Logik des Schmerzes

„Wie der Körper aus Sicht der five-Methode wirklich funktioniert“

Der Homo Sapiens hat sich per Evolution zum Jäger und Sammler entwickelt, konzipiert für die freie Wildbahn – mit einem fürs Jagen und Sammeln entwickelten Bewegungsapparat. Wir leben jedoch heute in einer künstlichen Welt. Das bedeutet – evolutionsbedingt – nicht unserer Art entsprechend. Die Tendenz dazu beschleunigt sich immer mehr. Dies kann Folgen wie z.B. Krankheit produzieren. Eine dieser Krankheiten neben vielen anderen können verschiedenartige Schmerzen im Bewegungsapparat sein. Diese Form der Entwicklung kann den menschlichen Bewegungsapparat zusehends degenerieren und schädigen.

Auf Basis wissenschaftlicher Erkenntnisse wurde die five-Methode entwickelt. Es handelt sich hierbei um Bewegungen, die unser menschlicher Körper machen kann, um das körperliche Wohlbefinden und eventuelle Schädigungen am Bewegungsapparat zu beeinflussen. Als problematisch kann man die ständig gebeugte Haltung unserer Gelenke im Arbeitsalltag ansehen.

„Wir verstehen five als eine Art Körperhygiene“

Mit dem außergewöhnlichen five-Geräteparcours wird der gesamte Körper gegen seine Gewohnheiten gestreckt und trainiert. Bereits vier bis fünf Rückwärtsbewegungen pro Tag können das körperliche Empfinden verändern. Auch bei akuten Schmerzen kann five angewendet werden. five trainiert alle Bewegungsabläufe des biologischen Systems: Der Mensch kann aufgerichtet, die Muskultur auf Länge gebracht werden und die Atmung, die Durchblutung sowie der Energiefluss können optimiert werden. Es kann sowohl als Reha-Maßnahme, als auch präventiv für alle Altersklassen geeignet sein. Wir verstehen five als eine Art Körperhygiene, wie z.B. das Zähneputzen.

Betreibt man five intensiver, nicht nur als Hygiene oder Prävention, kann es mit seinem Trainingsansatz das gesamte muskuläre System beeinflussen. Kombiniert man five mit einem intelligenten Krafttraining, erhält man eine unglaubliche Kraftentfaltung der Muskulatur. Und zwar ohne, dass diese Muskeln dicker werden.

Beratungsgespräch
Rufen Sie uns jetzt an, um einen kostenlosen Beratungstermin zu vereinbaren:
06209/5330

Alternativ können Sie hier einen Rückruf vereinbaren:
Rückruf anfordern
wir rufen Sie gerne zurück!